Falsche Preise bei DA84?

Mit einer D84-Datei (DA84 für Datenart 84) können Angebote elektronisch an den Ausschreibenden übergeben werden. Da die Auftraggeber sowie Architekten und Planer die Angebotspreise der Bieter immer direkt einlesen und nicht (wie in Papierform erforderlich) wieder komplett neu abtippen möchten (!), ist es von Vorteil, wenn Sie Ihr Angebot aus GAEB-Online 2016 immer als D84-Datei für den Ausschreibenden erzeugen.

Eine DA84 im Ausgabeformat GAEB90 enthält aber nur die Pos-Nummer und die Preise, sowie ggfs. Textergänzungen und Gruppensummen. Es ist dort auch keine Positionsart enthalten über welche die Berechnung der Preise gesteuert wird.

Keine Summe bilden

Beim Öffnen einer DA84 werden immer alle Preise ohne Rechenlogik angezeigt, weil diese Information nicht Teil der DA84 ist! Eine Summenbildung über die LV-Summe in einer DA84 (ohne die DA83) wird daher auch immer zu falschen Ergebnissen führen.

Das bedeutet auch reine EP-Positionen (Positionen ohne Gesamtbetrag) werden meistens immer mit einem GP angezeigt.

Beispiel D83 mit Preisen

clip0139

Bild nur DA84

clip0138

Nutzen Sie GAEB-Online 2016 daher nicht um eine DA84 zu öffnen und die einzelnen Preise dort zu prüfen bzw. die Summe neu errechnen zu lassen - oder tun Sie das nur wenn Ihnen klar ist, dass in einer DA84 weniger Informationen als in einer DA83 enthalten sind. Siehe Keine Texte, Keine Mengen bei DA84?.

DA84 prüfen / ansehen

Wenn Sie den Inhalt einer von Ihnen erzeugen Angebotsdatei DA84 nochmals ansehen, überprüfen oder neu berechnen möchten, so nutzen Sie die Funktion Import von Preisen aus DA84.